#Punkt. Punkt. Komma. Strich!...

Wahres Gesicht oder Gesicht als Ware

Vergangener Anlass.


Alter: 10 – 12 Jahre

Die meisten Begegnungen beginnen mit einem Blickkontakt. Daraus entsteht der erste Eindruck, den wir uns von einer Person machen. Überall blicken uns Gesichter an – Porträts aus Illustrierten und von Bildschirmen, als Selfies im Internet, von Plakaten, Gemälden oder aus dem Spiegel.

Welchen Umgang mit dem Gesicht haben wir in unserer Kultur? Welchen Vorstellungen folgen wir in der Beziehung zu den eigenen und zu fremden Gesichtern? Täglich bearbeiten wir das eigene Gesicht mit Make-up, Photoshop oder dem Rasierapparat. Wie steht es um Authentizität, Unverwechselbarkeit und Käuflichkeit? Welches sind die Möglichkeiten und Grenzen der Lesbarkeit als Bildnis, Ideal, Projektionsfläche und Maske? Wie beeinflusst uns die Selfiemanie? 

 

#PUNKT. PUNKT. KOMMA. STRICH! … lädt humorvoll und hintergründig-verspielt dazu ein, sich mit der Alltäglichkeit des Gesichtes auseinanderzusetzen. Mit Normen und Moden, Selbstinszenierung und Werbung im gestern und heute.


„Wer immer im Bilde ist, fällt nicht so leicht aus dem Rahmen,

aber nicht jeder der aus dem Rahmen fällt, war vorher auch im Bilde.»
Künstler*innen/Leitung

Urs Beeler

Sprache

Mundart

Kosten

Kinder: CHF 15.00
Erwachsene: CHF 25.00
Familen: CHF 60.00

Veranstaltungsort(e)
Langwiesstrasse 34 im Gustav Ammann-Park
Loading...
Up